HOP-Hiller Logo & Link zur Startseite Behandlungsablauf  
 
Bild Behandlungsraum

Nach telefonischer Terminvereinbarung finden Sie mich und meinen Behandlungsraum in einer sehr ruhigen Straße ohne Durchgangsverkehr am Ortsrand von Lindorf. Es gibt kein Problem einen Parkplatz zu finden. Sie können bequem vor der Behandlung noch einen kleinen Spaziergang über die angrenzenden Feldwege machen.

Bei Ihrem ersten Termin werde ich Sie draußen in Empfang nehmen, da ich Ihren Hund gerne zunächst in der Bewegung sehen möchte. Danach erfolgt eine ausführliche Anamnese. Diese setzt sich zusammen aus einem Fragebogen zu Erkrankungen und evtl. ärztlichen Diagnosen, aber auch zu Vorlieben und Besonderheiten Ihres Hundes, und anschließendem Untersuchungsgang. Wenn es bereits Röntgenbilder oder ähnliches gibt, sollten diese mitgebracht werden. Auch Videoaufnahmen auf denen die Lahmheit zu sehen ist können hilfreich sein. Die anschließende Massage dient in erster Linie dazu ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Mir ist es wichtig, dass sich Ihr Hund bei mir nach Möglichkeit entspannen kann. Grobe Kommandos und körperlicher Zwang sind eher kontraproduktiv und darum zu vermeiden.

Je nach bestehender Problematik werde ich mit Ihnen die weitere Vorgehensweise besprechen und evtl. auch ein Hausaufgabenprogramm zusammenstellen. In vielen Fällen ist die Mitarbeit des Hundehalters unumgänglich, wenn die Therapie Erfolg haben soll.
Wichtig ist, dass Ihr Hund nicht mit vollem Magen zur Behandlung kommt, und er sollte außerdem die Möglichkeit gehabt haben sich zu lösen.

Die Bezahlung erfolgt ausschließlich in Bar.

Ich freue mich darauf Sie und Ihren Hund kennen zu lernen.
 
 
 
Link zur Startseite Link zur Seite Über mich Link zur Seite Osteopathie Link zur Seite Physiotherapie Link zur Seite Bewegung Link zur Seite Schmerz Link zur Seite Behandlung Link zum Impressum